Tierarzt oder Tierheilpraktiker?

Meiner Erfahrung nach ist das eine häufige Frage, wenn Menschen sich Sorgen um ihr Tier machen. Ich denke aber, diese Frage sollte sich eigentlich nicht stellen. Denn gerade die Zusammenarbeit beider Disziplinen bietet viele Vorteile: Ein breiteres Behandlungsspektrum und Synergieeffekte durch verschiedene Disziplinen. So können wir unsere Tiere besser, sanfter und nachhaltig behandeln. Vor allem aus diesem Grund stehe ich im Dialog mit Tierärzten, um gegebenenfalls Diagnosen abzuklären und schulmedizinische Behandlungsmethoden einleiten zu lassen. Für die Krankheiten oder Verletzungen, die einen Besuch beim Tierarzt unumgänglich machen.

Katja Epes

 

Therapeutische Ausbildung:

  • 3 jährige Ausbildung an der Akademie für Tiernaturheilkunde ( ATM Bad Bramstedt)  mit Schwerpunkt Hund / Katze / Pferd zur Tierheilpraktikerin
  • Einjährige Tierakupunkturausbildung an der ABZ Mitte in Offenbach

Fort- und Weiterbildung:

  • Mehrere Praktika im Bereich Pferd/Kleintiere/Nutztiere
  • Seminar „Blutbilder lesen – Interpretation von Laborbefunden“ bei Dr. Dr. Hinterseher
  • Seminar „Erkrankungen beim Nutztier“ bei Dr. Dr. Hinterseher
  • Seminar „Pferd-Schwerpunkt: Labordiagnostik, Blutentnahme, Eigenblutbehandlung“ bei Dr. med. vet. Dieter Bödecker
  • Prüfung der Sachkenntnis im Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln
  • Seminar „Blutegel in der Tierheilkunde“ bei THP Anke Henne
  • Seminar „Hauterkrankungen bei Katzen“
  • Seminar „Golden Pranic Healing“ feinstoffliche Energetische Heilarbeit mit Tieren
  • Arbeit mit Biophotonenpflastern (Lifewave)
  • Kinesiologische Austestung

 

 

Mitgliedschaft:

Logo Verband

Seit August 2013 Mitglied beim Fachverband Niedergelassener Tierheilpraktiker

 

Tierheilpraxis Epes

Katja Epes
Dieburger Strasse 274
64287 Darmstadt
info@tierheilpraxis-epes.de
Mobil: 0173 3203427

 

Sprechstunden nach Vereinbarung